MEEDALE

#NoPolGBW – Gemeinsam gegen neue Polizeigesetze

Montag - 07. Oktober 2019

Alle nach Balingen

Mittwoch - 27. Februar 2019

Mit dem Zug zum Derby

Donnerstag - 26. Juli 2018

Gegen Spieltags-Zerstückelung in der DEL

Donnerstag - 30. November 2017

Hallo Eishockeyfans,

auf den mittlerweile von 94 Fanclubs aus 12 Standorten unterstützten offenen Brief zum Thema Donnerstagsspiele hat sich die DEL bis heute nicht öffentlich geäußert.

Allerdings wurde eine Stellungnahme über die Fanbeauftragten eingesteuert, bei der wir bisher vergeblich auf eine Veröffentlichung gewartet haben.

Wir wollen euch dies aber nicht vorenthalten und aus diesem Grund findet ihr, bei Klick auf den Texttitel, die Stellungnahme der DEL (linke Spalte) ergänzt um unsere Kommentare dazu.

In weiten Teilen geht diese nämlich völlig an den von uns vorgebrachten Argumenten vorbei. Die DEL macht damit erneut deutlich, dass unser grundsätzlicher Vorwurf berechtigt ist: Wirtschaftliche Reichweite und Gewinnung zusätzlicher Kunden / „Follower“ als Zielgruppe für Sponsoren ist der DEL wichtiger als die Anliegen der Fans, die jedes Wochenende in die Stadien pilgern.

Wir wollen damit überhaupt nicht suggerieren, dass diese Ziele abwegig wären, sie sind aus Liga-Sicht sogar zwingend zu erfüllen. Die Balance zugunsten der Fans im Stadion muss aber weiterhin eindeutig gewahrt werden, denn sie bilden das Rückgrat des ganzen Systems. Der geringe Nutzen zusätzlicher Wochenspiele für’s Fernsehen rechtfertigt aus unserer Sicht deshalb nicht diese Beeinträchtigung tausender Fans.

Aus diesem Grund fordern wir weiterhin, die Donnerstagsspiele und jegliche weitere Zerstückelung im Hinblick auf die nächste Saison zu überdenken.

Wer sich dieser Forderung anschließen will, kann dies weiterhin gerne über die offizielle Facebook-Seite der Kampagne tun.

Mit freundlichen Grüßen,

die aktiven Eishockeyfans der DEL

Richtigstellung

Mittwoch - 01. November 2017

Servus Fangemeinde des SERC,

wie inzwischen jeder mitbekommen hat, kam es am vergangenen Dienstag im Zuge des Heimspiels gegen Bremerhaven zu einer Verunstaltung des Gästebusses.

Dies allein stellt eine Straftat dar, welche bei uns auf komplettes Unverständnis stößt und von der wir uns auf das Äußerste distanzieren wollen. Es ist für uns absolut unverständlich, wie und warum unser Name zu solch einer dummsinnigen und sicher nicht „eigennützlichen“ Aktion verwendet wurde.

Trotz aller sportlichen Rivalität wurde hierbei eine Grenze überschritten, die wir nicht tolerieren werden, erst recht nicht, wenn dies in unserem Namen geschieht und nicht nur uns, sondern der gesamten Schwenninger-Fanszene und allem voran unserem Verein Schaden zufügt.

Wir sind, wie viele andere, bemüht schnellstmöglich Klarheit hinter diese Aktion zu bringen und diese dümmliche Geschichte vollumfänglich aufzuklären. Hierzu werden wir alle Mittel nutzen, die in unserer Macht stehen.

Trotz alledem stehen wir dafür ein, unsere Gruppe und deren Umfeld zu schützen. Die Tat einer „vermutlichen“ Einzelperson, werden wir uns nicht im Kollektiv anhängen lassen.

Neben der deutlichen Distanzierung wollen wir an dieser Stelle die Chance nutzen ein für alle Mal klarzustellen: Wer den Namen MEEDALE nutzt um der Gruppe und deren Umfeld zu schaden, dem werden wir auf unsere Weise die Grenzen aufzeigen.

Wir werden nicht zulassen, dass sich durch Verfehlungen uns unbekannter Personen, ein Schaden an jahrelanger Gruppenarbeit entsteht. Diese ist darauf ausgelegt, den unzähligen jugendlichen Stadiongängern einen Halt im sonst tristen Stadionalltag zu geben und sie auf die Aufgaben der nächsten Generation vorzubereiten. Dies in Gefahr zu bringen, stellt einen nicht zu tolerierenden Angriff auf unserer Werte dar, welcher rasch zu klären sein muss.

Abschließend wollen wir uns bei den vielen Personen der Fanszene bedanken, welche sich die Zeit nahmen, den direkten und schnellen Kontakt mit uns zu suchen und nicht blindlings in die Tasten gehauen haben – Eine ehrliche Art und Weise die heutzutage leider nur noch selten vorzufinden ist!

gez. MEEDALE

Nur mit euch – für die 1. Mannschaft des SERC 1904 e.V.

Dienstag - 10. Oktober 2017